Freitag, 5. Dezember 2014

Weihnachtsbäckerei: was ich in diesem Jahr backen möchte

Meine Weihnachtsbäckerei ist in diesem Jahr leider noch nicht so ganz in Schwung geraten. Das liegt weniger an meiner kleinen Tochter, als an meinem schlechten Zeitmanagement :) Kennt ihr das? Ihr möchtet eigentlich unbedingt backen und Neues ausprobieren, aber dann fehlt Euch doch irgendwie der Elan? Ich habe alle Zutaten hier, die Rezepte liegen bereit und trotzdem habe ich bisher nur eine Sorte Lebkuchen gebacken. Weil es also noch kein neues Rezept für den Blog gibt, zeige ich Euch einfach mal was ich theoretisch in diesem Jahr noch backen bzw. herstellen möchte:

Ganz oben auf meiner Liste stehen die Snickerdoodles von Moey´s Kitchen. Seit ich sie zum ersten Mal bei Maja gesehen habe, sind sie mir immer wieder über den Weg gelaufen und in diesem Jahr MUSS ich sie endlich mal ausprobieren!

Bei What Ina Loves findet Ihr ein Rezept für Shortbread mit weißer Schokolade und Aprikosen. Klingt super lecker, oder?

Zwar keine Plätzchen, aber trotzdem perfekt für die Vorweihnachtszeit sind die Churros mit Schokoladensauce von Birds Like Cake. In Berlin habe ich bereits einmal Churros gegessen und sie waren so so gut. Das müsst Ihr unbedingt mal auspobieren.

Wie in jedem Jahr werde ich Schwarz-Weiß-Gebäck backen. Das Rezept ist von meiner Mama und wird genauso schon ewig von uns gebacken. Es ist meine allerliebstes Plätzchen-Grundrezept :)


Oder wie wäre es mit den Bratapfelcupcakes mit Spekulatiustopping von Dreierlei Liebelei? Die Fotos sind doch der Wahnsinn, oder?

Gerade vor zwei Tagen hat Berlin-Mitte-Mom ein Rezept für Marzipan-Mürbeteig-Plätzchen verbloggt. Mein Mann liebt Marzipan und als Plätzchen zum Ausstechen sind sie auch schön schnell gemacht. Perfekt!

Was ich auch unbedingt in jedem Jahr herstellen muss sind meine Lebkuchenkugeln. Diese Pralinen so wahnsinnig lecker und gar nicht so kniffelig in der Herstellung.

Außerdem möchte ich gerne irgendeine Art von Nougatplätzchen backen, bin aber noch nicht über das richtige Rezept gestolpert. Über Tipps oder Links würde ich mich also sehr freuen :)


Ich sagte am Anfang ja bereits, dass ich als einzige Sorte bisher Lebkuchen gebacken habe. Es sind diese Elisenlebkuchen mit Marzipan vom letzten Jahr. Meine Familie und ich fanden sie so lecker, dass ich sie nun immer zu Weihnachten backen werde :) Da die Keksdose aber schon wieder fast leer ist, muss dringend Nachschub her. Hoffentlich schaffe ich es ja am Sonntag eines der tollen Rezept nachzubacken!

Und noch ein kleiner Tipp: wer in der Nähe wohnt sollte unbedingt mal zum Weihnachtsmarkt auf Schloss Liebenberg im Löwenberger Land fahren. Der ist urgemütlich und wir fahren jedes Jahr dort hin :)

Kommentare:

  1. Hui, da hast du ja noch Einiges vor :) Meine absoluten Lieblingsplätzchen sind Nougattaler. Sind wirklich mega einfach herzustellen und wurden bisher von allen ratzfatz weggeputzt. Die von dir vorgestellten Lebkuchenkugeln habe ich auch letztes Jahr schon gemacht und dieses Jahr werd ich die auch noch mal herstellen. Sehr lecker!!

    Hier das Rezept für die Nougattaler, vielleicht ist das ja was für dich:
    http://www.chefkoch.de/rezepte/389741126296269/Nougattaler.html

    Liebe Grüße und viel Erfolg beim Backen!

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Theorie habe ich so viel vor, aber ich schaffe bestimmt nur noch 2-3 Sache von der Liste ;) Die Nougattaler klingen toll, habe es gleich in meinem Kochbuch gespeichert!

      Löschen
    2. Ich mische mich mal hier ein, da ich dir genau diese Nougat-Taler empfehlen könnte :-).
      Lg Claudia

      Löschen
    3. Umso mehr Empfehlungen umso besser :)

      Löschen
  2. Liebe Sarah,
    wir werden am Sonntag in fröhlicher Backrunde dieses Rezept mit Nutella und Erdnussbutter ausprobieren.
    http://kuechenduftundbackgenuss.wordpress.com/2014/07/13/nutella-erdnussbutter-platzchen-geheimtipp/
    Klingt sehr einfach und lecker, ich bin sehr gespannt!
    Frohes Backen und eine schöne Adventszeit,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nutella und Erdnussbutter - das klingt super :)

      Löschen
    2. Hey wow, das freut mich, das jemand die Plätzchen nachbackt ;) Ich wünsche euch viel Spaß dabei, habe sie selbst jetzt schon mehrfach gebacken. Wenn euch der Teig nach eurem Geschmack einen Tick zu trocken erscheint, einfach noch einen EL Milch dran. Lasst es euch schmecken und ein schönes zweites Adventswochenende! Viele Grüße, Katharina alias Küchenduft und Backgenuss ;)

      Löschen
    3. Schnelle, einfache Keksrezepte sind einfach perfekt für den Alltag! Da möchte ich nicht Jahre in der Küche stehen ;)

      Löschen
  3. Zutaten
    200g Nussnougat (Stange)
    100g Magarine
    1 Ei
    1 Päckchen Vanillinezucker
    1/2 TL Zimt
    1 Prise gemahlene Nelken
    75g Puderzucker
    1 Prise Salz
    1/2 TL Backpulver
    300g Mehl
    200g Vollmilchkuvertüre
    Zubereitung
    Mehl + Backpulver in eine Schüssel sieben. Nussnougat in kleine Stücke schneiden. dazugeben und die restlichen Zutaten ebenfalls. Masse zu einen Teig kneten. (VORSICHT!!! Nougatstücke müssen sichbar sein, denn dann schmecken die Plätzchen am besten.) Backofen auf 200°C vorheizen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und mit einen sternförmigen Ausstecher die Plätzchen ausstechen. Ca. 10 bis 15 min backen. Plätzchen auskühlen lassen, Kuvertüre schmelzen und in Gitternetzlinien auf die Sterne ziehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so so lecker das lieben alle bei uns :-) Ganz viele Grüße und einen schönn 2 Advent. Lg Nicole

      Löschen
    2. Danke für das Rezept. Es klingt wirklich sehr gut und gar nicht besonders kompliziert :)

      Löschen
  4. Hallo Sarah,

    ich liebe die hier, sie heißen Mozarts Leidenschaft
    http://www.chefkoch.de/rezepte/1866011302803112/Mozarts-Leidenschaft.html

    man darf sie nur nicht im Ofen braun werden lassen, nur eine leichte hellbraune färbung am rand. seeeeehr lecker, ganz fein.

    viel spaß!

    steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche eigentlich die meisten Plätzchen nicht zu dunkel zu backen. Das finde ich immer besser, als dunkle Plätzchen ;)

      Löschen
  5. Ujj, das sind tolle Plätzchen, hoffe Du konntest einige backen!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)