Mittwoch, 2. Mai 2012

Hier werden Törtchenträume wahr: Albrechts Patisserie in Berlin

Wetten, dass vielen von euch gleich das Wasser im Munde zusammen laufen wird? Zumindest ging es mir gerade so, als ich die Fotos von unserem Besuch in Albrechts Patisserie bearbeitet habe! Meine Schwester und ich haben die Filiale in der Rykestraße 39 (Prenzlauer Berg, Berlin) im März besucht waren hin und weg :)


Die Auswahl fiel uns ehrlich gesagt ein bisschen schwer, weil fast alles wahnsinnig lecker aussah. Schoko? Oder doch lieber Frucht? Mit Nuss oder Baiser? Letztendlich haben wir uns dann für diese drei Törtchen entschieden:


Zitronentarte (2,90 €)
Opéra Schnitte (3,60 €)
Himbeer-Joghurt Törtchen (3,60 €)

Ja ich weiß die Preise sind nicht so ganz ohne, aber es lohnt sich! Alle drei Törtchen waren nämlich sehr sehr lecker :)


Die Zitronentarte schmeckte (oh Wunder) schön zitronig, aber trotzdem nicht zu sauer. Genau richtig eben. Unter der Zitronencreme war noch eine kleine Schicht Schokolade verborgen, was auch wirklich gut dazu gepasst hat. Ich hätte davon am liebsten noch mehr gegessen, denn eine Hälfte musste ich ja leider meiner Schwester abgeben (wir teilen nämlich immer alles, weil man so mehr ausprobieren kann). Beim nächsten Mal esse ich diese Tarte aber ganz alleine!!!


Wer es lieber schokoladig/cremig mag, dem würde die Opéra-Schnitte bestimmt wahnsinnig gut schmecken. Die Mokka-Note war toll und trotz der vielen Schokolade war das Törtchen sehr leicht und lag nicht schwer im Magen. Das Himbeer-Törtchen war auch herrlich fluffig und fruchtig, kam aber in meinen Augen nicht gegen die beiden anderen an :) 

Ich hätte am liebsten noch viel viel mehr Törtchen probiert, aber für das nächste Mal müssen ja auch noch ein paar zum Testen übrig bleiben ;) Albrechts Patisserie steht dann nämlich auch wieder ganz oben auf meiner "Where-To-Eat-in-Berlin"-Liste!

Kommentare:

  1. Ich finde, dass Albrechts Patisserie nicht gegen "Werkstatt der Süße" ankommt. Falls ihr mal wieder in der Gegend sein solltet, kann ich euch das Cafe nur ans Herz legen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werkstatt der Süße wollte ich auch schon ausprobieren, aber nachdem mir bereits 2x auf E-Mails nicht geantwortet wurde (ich wollte nach den Kursangeboten fragen), hatte ich erstmal keine Lust dorthin zu gehen :(

      Löschen
  2. uhhh... jetzt hab ich hunger. das sieht ja soooo lecker aus.

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh,die sehen so lecker aus und meine "Where-to-eat-Liste" für meinen Juni-Urlaub in Berlin wird immer länger.Mein Freund bekommt so langsam schon Angst.
    Aber es gibt halt soviele tolle Läden in Berlin,die es hier auf dem platten Land nicht gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, hier in Greifswald gibt es solche schönen Läden auch nicht :(

      Löschen
  4. Das sieht nach einem tollen gemütlichen Café aus(:
    Kommt auf meine Liste zu Orten,die ich bei meinem nächsten Berlin Urlaub besuchen möchte.
    liebe Grüße
    einePriseGeschmack

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe diesen Laden noch nicht besucht - mein Sohn schwärmt aber von den Petit fours - beim nächsten Mal in Berlin steht es auf dem Plan - eure Auswahl sah lecker aus.

    GGLG Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Wow - da möchte man gleich auch ein solch tolles Törtchen probieren :)

    AntwortenLöschen
  7. ohhh sarah, sieht das gut aus!
    merci dafür,
    dani

    AntwortenLöschen
  8. ui, sieht sehr lecker aus, sarah! ich arbeite zur zeit bei william curley in london und wir verkaufen auch eine leckere opera schnitte, und ganz modern eine orangen sacher schnitte im gleichen format!
    in jedem fall, albrecht's ist auf meiner "to do" liste wenn ich das nächste mal in berlin bin!

    AntwortenLöschen
  9. Danke Sarah. heute war ich da...es war fantastisch!!!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)