Donnerstag, 15. September 2011

Basisrezept: Zitronenkuchen mit Lemon Curd Füllung

Ich werde von Euch häufig nach meinen Basisrezepten für Motivtorten gefragt und möchte nun endlich mal eine Variante vorstellen, die im Moment mein absoluter Favorit ist: Zitronenkuchen mit Lemon Curd Füllung. Diese Torte/dieser Kuchen ist stabil genug um auch schwere Dekoelemente tragen zu können, aber auch schön fruchtig, saftig und cremig. Ich finde dieses Rezept super lecker und auch anderen hat es bisher immer sehr gut geschmeckt.


Zitronenkuchen mit Lemon Curd Füllung
(für eine 6 cm hohe Torte mit 26 cm Durchmesser)
350 g Butter
350 g Zucker
350 g Mehl
6 Eier
1 Vanillezucker
1 Backpulver
100 ml Zitronensaft
1x Zitronenabrieb (Dr. Oetker)

100 g Butter
120 g Frischkäse
10 g Puderzucker
120 g Lemon Curd (z. B. von Chivers)
abgeriebene Schale einer Zitrone

- Eier, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren, dann weiche Butter einarbeiten
- Mehl mit dem Backpulver und Zitronenabrieb mischen
- abwechselnd mit dem Zitronensaft unter die Eiermischung rühren
- bei 175 °C backen ca. 20 Min. backen (einzelne Böden!, Stäbchenprobe)
- für die Creme die weiche Butter nach und nach mit dem Frischkäse verrühren, Puderzucker, Lemon Curd, Zitronenschale dazugeben

Für eine ca. 8 -9 cm hohe Torte würde ich den Teig 1 1/2 mal backen und auch von der Füllung etwas mehr machen. Außerdem backe ich immer 3 einzelne Böden, weil sie dann schön gleichmäßig sind, aber das kann jeder machen wie er möchte. Fondanttauglich ist die Füllung leider nicht, also müsstet Ihr die Torte noch mit einer Buttercreme oder Ganache einstreichen. Lemon Curd könnt Ihr natürlich auch selbst machen, aber dazu war ich bis jetzt zu faul...

Ich bin gespannt wie Euch das Rezept gefällt und würde mich über Feedback sehr freuen, falls es jemand ausprobiert :)

Kommentare:

  1. Hallo,

    klingt total lecker und ich würde den Kuchen gerne nachbacken, nur was ist den Lemon Curd? Habe ich noch nie gehört.
    LG,Bianca

    AntwortenLöschen
  2. hallo,

    ich habe zufällig deinen blog entdeckt und bin schwer begeistert. machst du das wirklich alles selbst in einem winzigen backofen..oder sind das doch alles nur fotos...:)..
    waaahnsinn! ich war so unglaublich beeindruckt, dass ich alle zutaten für eine bienentorte bestellt habe und sie versuchen werde für meinen sohn zum 4.geburtstag zu backen..ohjee..in 3 wochen...

    hierzu eine frage..wie gross ist die torte und welche teigmasse hast du verwendet. vielen dank für die hilfe, viele grüsse und bitte weitermachen!!

    tinkerbell

    AntwortenLöschen
  3. Klingt sehr erfrischend und fruchtig- wird ausprobiert! :)

    AntwortenLöschen
  4. @Buchmenschlein
    Lemon Curd ist eine Art Zitronenmarmelade, nur cremiger als normale Marmelade und mit Butter und Eiern :)

    @Tinkerbell
    Toll dass dir mein Blog so gut gefällt und ja, alles kommt aus dem kleinen Ofen ;) Da passt ja eine normale runde Backform rein und auch ein kleines Blech. Man muss eben nur manchmal ein wenig improvisieren!

    Die Bienentorte bekommst du ganz sicher hin, dass ist alles gar nicht so schwer. Dein Kleiner wird sich bestimmt sehr freuen :) Ich würde dir empfehlen, einen einfachen Rührkuchen (Marmor- oder Zitronenkuchen o. ä.) zu backen und diesen mit Ganache einzustreichen. Sonst wird das alles zu aufregend, denn das Eindecken raubt schon genug Nerven ;)

    @Marylicious
    Jaaaaa, mach sie nach und berichte!

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich gut an! Können wir uns nicht mal treffen? :)
    Aber ganz im Ernst!
    Und hast Du schon gehört zur Aktion "Kunst heute" gibt es in unserer Stadt wieder eine Tortenakademie. Lass uns mal darüber plauschen - natürlich bei Kaffe und Kuchen. Ich lade Dich ein.
    Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ilona,
    von eurer Tortenakademie habe ich schon im letzten Jahr gehört - allerdings erst nachdem es schon vorbei war. Gut, dass du mich erinnerst, ich hatte schon gar nicht mehr daran gedacht! Magst du mir mal eine E-mail an mrscake @ hotmail.de schreiben?

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. die kombination hört sich toll an! ich liebe lemon curd...
    vielleicht ist das ja der anstoss, dass ich mich endlich mal an eine mehrstöckige torte mache (etwas, wovor ich mich bisher immer gedrückt habe)

    AntwortenLöschen
  8. hmmm da läuft einem ja das Wasser im Munde zusammen!! Das wird definitv ausprobiert! Vllt schon dieses Wochenende- werd dich auf dem Laufenden halten ;)

    AntwortenLöschen
  9. das sieht ja lecker aus.zumal ich schon seit längerem gerne mal eine zitrotorte machen wollte. denke ich werd dein rezept ausprobieren! nur lemon curd hör ich zum ersten mal. oben hast du schon erklärt was das ist. nun die frage: WOHER NEHM ICH DAS? im discounter sicher nicht;-) find ich das in einem größeren laden wie REAL oder KAUFLAND oder in irgendeinem "speziellen" laden??? lg irina

    AntwortenLöschen
  10. @Eva
    Dann plane viel Zeit und Geduld ein - eine mehrstöckige Torte macht einen schon ein wenig verrückt :)

    @Susi
    Bin schon gespannt!

    @Irina
    Ich habe Lemon Curd bei Marktkauf bekommen. Bei Real konnte ich es bisher leider nicht finden und auch sonst in keinem Supermartk/Discounter...

    AntwortenLöschen
  11. Hallo...ich bin total begeistert von deiner Seite.habe nun den zitronenkuchen für eine mini- hochzeitstorte ausprobiert und ich kann nur sagen: einsame Spitze... Bin sehr gespannt was das brautpaar zu der überaschung sagen wird..

    AntwortenLöschen
  12. Toll, dass dir der Kuchen auch so gut gefällt! Er ist ja auch nicht nur lecker, sondern auch schön unkompliziert. Hast du denn auch die Füllung gemacht oder nur den Boden?

    AntwortenLöschen
  13. Hi
    Kannst du einmal kurtz erläutern wie man alles verarbeiten soll also den Teig und die Creme. Währe echt der hammer :) weil Limonen curd habe ich heute schon gemacht und ich glaube sie is super geworden :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe nur das Rezept für den Boden genommen.die Füllung war zwar auch ne zitronencreme,aber ohne Lemon curd. Gestern Abend waren wir noch in der Metro und da schau ich einfach nur so bei den konfitüren und entdecke Lemon curd.habe das glas direkt mal mitgenommen.wobei ich das auf jedenfall auch selber ausprobieren werde

    AntwortenLöschen
  15. Hallo!
    Was ist denn eine Tortenakademie?
    Das Rezept klingt auf jeden Fall lecker, schön fruchtig!
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  16. das bild ist toll!!!
    ich bin heute zum ersten mal hier und bin begeistert. ich liebe süsses und backe eigentlich gerne.. nur dauert mir das immer irgendwie zu lange. so fehlt mir die übung – das merkt man dann leider beim resultat..

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sarah,

    ich möchte mich herzlich bei dir für das tolle Rezept bedanken. Die Torte ist der Hammer!
    Der Kuchen an sich war nach der ganzen Trocknungszeit der Ganache immer noch richtig saftig und die Füllung super lecker.
    Übrigens hab ich das Lemon Curd selbergemacht, nachdem ich gesehen habe wieviele E´s und Konservierungsstoffe im Fertigprodukt sind.
    Ging ganz einfach und im Endeffekt auch viiiiiiiel günstiger.

    Lieben Dank
    Sarah

    AntwortenLöschen
  18. daaanke für dieses unglaublich leckere rezept!! hab wie angekündigt deinen zitronenkuchen als basis für meine erste dreistöckige Torte verwendet und sie ist echt super geworden. an der deko könnte ich noch arbeiten, aber ich bin doch sehr zufrieden. was meinst du?
    http://the-butter-the-better.blogspot.com/2011/09/challenge-oder-meine-erste-dreistockige.html
    liebe grüsse,
    eva

    AntwortenLöschen
  19. Toll das euch das Rezept so gut gefällt! Ich habe aber tatsächlich eine Anleitung für das Rezept vergessen :( Das trage ich gleich nach.

    @Johanna
    Das ist eine sehr sehr kleine Tortenausstellung hier in Greifswald :)

    @Sarah
    Ja, günstiger ist es auf jeden Fall. Aber ich mag solche Sachen mit Eiern nicht aufbewahren und Motivtorten nehmen schon genug Zeit in Ansprich, da muss ich nicht auch noch Lemon Curd selbst machen ;)

    @Eva
    Ich finde deine Torte klasse, aber das habe ich dir ja auch schon auf deinem Blog geschrieben!

    AntwortenLöschen
  20. Danke für das Rezept, steht schon auf der Kuchenliste für die Konfirmation für meinen Grossen. Er steht auf Zitronenkuchen. Lemon Curd hab ich bei Amazon entdeckt und werde es mir dort bestellen, denn hier auf dem Land gibts das leider nicht.....
    Und noch ein Danke für den Tortenvirus! Hab mich hier bei dir endgültig angesteckt.... Es waren die lila Orchideen und die cremefarbenen Rosen.

    AntwortenLöschen
  21. Das freut mich :) Torten zu gestalten macht auch einfach nur riesigen Spaß!!!

    AntwortenLöschen
  22. Oh, ich mag so sehr alle schöne Süßigkeiten mit Zitronen. Vielen Dank für das Rezept, würde es unbedingt noch heute ausprobieren :)
    LG, Astrid!

    AntwortenLöschen
  23. http://www.chefkoch.de/rezepte/1103971216382614/Jockels-Lemon-Curd.html

    Dieses Rezept habe ich gefunden. Vielleicht ist das ja nützlich! :-D

    AntwortenLöschen
  24. Danke, das Rezept klingt wirklich gut!

    AntwortenLöschen
  25. super lecker :)
    Würde allerdings beim nächsten Mal etwas weniger Butter im Teig nehmen....vielleicht lags aber auch daran das ich den Teig in meinem Muffinblech abgebacken habe...auf jeden Fall hatte ich unten im Blech recht viel Fett.
    Aber der Geschmack...Hammer!!!:)

    AntwortenLöschen
  26. Das mit der Butter hat schon einmal jemand geschrieben und ich werde es nun beim nächsten Mal wohl auch mit weniger versuchen! Danke für die Rückmeldung :)

    AntwortenLöschen
  27. hallo,
    ich finde deine torten wunderschön.
    ich würd das auch so gerne können aber bin der totale angsthase.meine tochter wirt in 3wochen 1jahr alt und ich möchte so gerne eine selbstgemachte torte präsentieren.
    kann man deine torten kaufen?

    lg aus hamburg von lona

    AntwortenLöschen
  28. Hallo lona,
    nein, leider verkaufe ich meine Torten nicht, sondern mache nur welche für meine Familie, Freunde und Bekannte. Es kommt natürlich darauf an wieviel Geld du ausgeben möchtest, aber ich würde dir Bettys Sugar Dreams in Hamburg empfehlen. Ihre Torte sind wahnsinnig toll!

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Sarah,

    ich möchte in den nächsten Tagen endlich mal wieder eine Motivtorte machen und wollte nicht schon wieder einen Schokoladenkuchen dafür backen. Deshalb habe ich mich einfach für dein Rezept entschieden, weil du das ja dafür empfohlen hast und dein Rezept auch viel Lob bekommen hat.
    Nun hab ich aber doch noch 1 Frage:

    1. Die Butter im Teig kann ich bei Bedarf jetzt
    noch ein wenig verringern, stimmts? Oder hast du das abgeändert?

    Ganz lieben Dank schonmal für deine Hilfe! :)

    Liebe Grüße,
    Franzi :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franzi,
      ja, ich denke du kannst die Butter auf jeden Fall etwas verringern. Es haben schon einige angemerkt, dass die Buttermenge sehr hoch ist und es stimmt, der Teig schmeckt ein bisschen buttrig.

      Viel Spaß beim ausprobieren :)

      Löschen
  30. Liebe Sarah, habe diesen tollen Kuchen jetzt zweimal gebacken und bin total begeistert, schmeckt super lecker. Beim ersten mal habe ich den Kuchen auf zwei Blechen gebacken und dann vier Böden daraus geschnitten. Die ganzen Böden für oben und unten und in der Mitte die beiden Böden musste ich etwas stückeln. Beim zweiten mal habe ich drei Bleche, alle gleichzeitig bei Umluft gebacken daraus habe ich dann sechs Böden geschnitten, das hat mir besser gefallen, die Böden waren dünner und es sah auch optisch super aus. Das Lemon Curd habe ich auch selbst gemacht. Insgesamt ein super Rezept, schmeckt köstlich - 1000 Dank
    Viele Grüße Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir das Rezept so gut gefällt :) Mit selbstgemachtem Lemon Curd ist es natürlich auch noch viel toller!

      Löschen
  31. Habe heute die Lemon curd Creme nach deinem Rezept gemacht und wollte sie auf meine Cupcakes spritzen. Leiner läuft sie langsam auseinander.Was habe ich falsch gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was für Lemon Curd hast du denn verwendet? Die, die ich oben angegeben habe? Mit der hat es bei immer eigentlich immer gut geklappt. Bei selbstgemachter weiß ich leider nicht, wie diese die Konsistenz verändert?!

      Löschen
  32. Hallo, ich habe ein Glas gekauft von wilkin & sons und die Konsistenz ist eher fest. Im Glas zuläuft nichts. Vielleicht muss ich mehr Butter nehmen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, komisch. Wurde es denn auch nach einiger Zeit nicht fest? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, warum es bei dir nicht geklappt hat :(

      Löschen
  33. Auch mit einer Übernachtung im Kühlschrank wurde es nicht fester.Ich werde es einfach noch einmal versuchen, vielleicht klappt es ja dann.
    P.S.toller Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das tut mir leid. Ich weiß wirklich nicht woran das gelegen haben könnte :(

      Löschen
  34. Hallo liebe Sarah,

    Dein Zitronen/Lemoncurd Rezept hat sich zu meinem eindeutigen Fondanttorten-Liebling entwickelt... ich finde den Geschmack von "Cornetto Bottermelk" einfach unschlagbar ;-)

    Ich muss Dich nochmal etwas zu Deinem Rezpt fragen. In beiden Teilen (sowohl Boden als auch Füllung) schreibst Du von weicher Butter. Meinst Du damit "auf Zimmertemperatur weich" oder "geschmolzen"?

    Ich dank Dir sehr im Voraus!

    GLG Nadine (die heute die nächste Zitronentorte backt)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toll, dass dir das Rezept auch so gut gefällt wie mir! Ich meine eher "auf Zimmertemperatur weiche" Butter. Ich erwärme meine Butter immer ganz kurz in der Mikrowelle, so dass sie cremiger wird und besser eingearbeitet werden kann :)

      Löschen
    2. Vielen lieben Dank für Deine Antwort!!! Die Torte kommt immer super an, ist zurzeit wirklich der Dauerbrenner!!!

      Du sag mal, sollte ich mich zu einem kleinen Blog durchringen, dürfte ich Dein Rezept dort evtl. verlinken mit ein wenig schwärmen von Sarah´s tollem Blog???

      Liebste Grüsse

      Nadine

      Löschen
    3. Ja natürlich darfst du das :)

      Löschen
  35. Hallo Sarah,

    da ich am Wochenende meine erste Motivtorte backen möchte, habe ich im Netz gesucht und bin auf deinen tollen Blog gestoßen...und habe mich für das oben stehende Rezept entschieden. Du schreibst, dass du die Butter reduzierst... Um wieviel denn? (Sorry, für die blöde Frage, aber bevor ich alles neu machen darf...)
    Schon mal danke für eine Antwort!
    Lg
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex, ich habe es noch nicht mit reduzierter Buttermenge probiert, das hast du wohl falsch verstanden :) Ich wollte es nur irgendwann mal mit weniger versuchen. Mit normaler Menge klappt es aber ganz bestimmt, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen :)

      Löschen
  36. Hallo Sarah, sag mal kann ich auch den leichten Frischkäse für die Creme verwenden oder räts du eher davon ab??

    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klappt auch :) Ich nehme je nach Laune mal Doppelfrischkäse und mal leichten.

      Löschen
  37. Hallo Sarah,

    ich wollte mich kurz für dieses SUPER Rezept bedanken! Gestern hab ich eine Geburtstagstorte für meinen Freund gebacken und alle waren total begeistert vom frischen, zitronigen Geschmack. Und auch das verarbeiten war kein Problem: mit weisser Ganache eingestrichen, Fondant drüber und verzieren!
    Dein Blog ist toll und ich werde sicher noch einige deiner Rezepte ausprobieren :-)

    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau den frischen, zitronigen Geschmack mag ich auch so gerne :) Jetzt im Sommer wird es diese Torte bei mir auch bald wieder geben!

      Löschen
  38. Hallo Sarah,
    vielen Dank für DIESES super tolle Rezept.
    Habe die oberste Etage einer Hochzeitstorte nach dem Rezept gemacht, doch ohne Frischkäse, wegen der Hitze!
    Die gesamte Torte wog über 10 Kilo und es ist nichts übrig geblieben.
    Vielen Dank nochmal.
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :) Es freut mich, wenn auch anderen die Rezepte gut gefallen!

      Löschen
  39. Hallo liebe Sarah,
    ich liebe Deinen Blog!!!
    Dieses Rezept habe ich letzte Woche für eine Motivtorte mit dem Thema "Unterwasserwelten" anlässlich des Geburtstages meiner Tochter gebacken. Es war einfach köstlich. Die Gäste waren ganz hin und weg und meine Tochter ebenfalls. Ich habe schon so lange nach einem guten Rezept für eine Zitronentorte gesucht, die wirklich nach Zitrone schmeckt.
    Vielen <3 -lichen Dank!!!

    AntwortenLöschen
  40. Hallo:)
    erstmal, ich finde deinen Kuchen toll♥
    aber eins hat mich verwirrt!
    Denn bei Zutaten steht Vanillezucker und bei der Verarbeitung wird es nicht mehr verwendet...was soll man denn jetzt machen!
    vielen Dank ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vanillezucker kommt gleich am Anfang zu den Eiern und dem Zucker!

      Löschen
  41. klinkt suuuuper lecker!

    meinst du ich kann die nehmen als meine erste motivtorte? also mit ganache hald dann noch drüber? oder doch lieber was andres?
    ganz liebe grüße
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar kannst du sie für deine erste Motivtorte nehmen. Lass sie aber am besten über Nacht gut durchkühlen, streiche dann mit weißer Ganache ein (danach wieder gut kühlen) und dann kannst du sie gut eindecken :) Viel Glück!

      Löschen
  42. Hallo Sarah,

    auf der Suche nach einem leckeren Rezept für meine "Basistorte" zum Schulanfang meiner Großen habe ich dieses hier entdeckt.
    Alle Gäste fanden die Torte sehr lecker und fragten mich bei welchem Konditor ich sie habe machen lassen - ein besseres Lob kann es doch nicht geben oder?! Und das gebe ich sehr gerne an dich weiter.
    Dein Blog gehört auf jeden Fall in Zukunft zu meinen ersten Suchseiten, wenns mal wieder um was zum ausprobieren geht... :-)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  43. Oh das freut mich wirklich sehr!!! Vor allem auch deshalb, weil ich ihn selbst so lecker finde :)

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Sarah,

    ich habe gerade die Zitronentorte gebacken und bei mir sind die Böden ehr klebrig und auch nicht so hoch. Ist sie nicht richtig aufgegangen oder muss das so?

    liebe grüße
    swetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube dann ist bei dir leider etwas schief gelaufen :( Die Böden sind saftig, aber nicht klebrig und gehen eigentlich auch ganz gut auf.

      Löschen
  45. Hallo, die Seite ist einfach toll.
    Werde heute Zitronenkuchen backen und Lemon Cord werde es selbst machen mit Thermomix......bin gespannt wie es schmecken wird......

    AntwortenLöschen
  46. Hallo!

    Das Rezept klingt toll und ich liebe Lemon Curd. Was jedoch bedeutet "Fondanttauglich ist die Füllung leider nicht, also müsstet Ihr die Torte noch mit einer Buttercreme oder Ganache einstreichen."?

    Merci =)

    Gruess

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du eine Torte mit Fondant überziehst, musst du vorher eine Schutzschicht (z. B. Ganache oder Buttercreme) um die Torte machen. Tust du es nicht, würde der Fondant eventuell aufweichen oder sich auflösen :(

      Löschen
  47. Hallo Sarah! Toller Blog! Und klingt nach einem tollen Rezept! Dies möchte ich gerne zum Geburtstag meiner Mutter ausprobieren. Ich habe nur eine Frage dazu, reichen 20 Minuten backen aus? Scheint mir ein bisschen wenig zu sein. Oder ist das die Zeit bei einzelnen Böden? Vielen Dank für deine Hilfe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du einzelne Böden backst, sind es 20 Minuten, das steht doch auch dahinter :)

      Löschen
  48. Hallo ihr Lieben,

    könnte mir bitte jemand helfen? Ich wollte die Torte zum Geburtstag meines Sohnes machen! Bin aber absolute Tortenanfängerin! Ich wollte gern mit einem Fondant arbeiten, aber Sarah hat ja geschrieben, dass man dann alles noch mit Buttercreme einstreichen muss! Wie ist das jetzt genau gemeint? Steh voll auf dem Schlauch! Muss ich um die ganze Torte dann noch Buttercreme machen?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristin, die Antwort steht bereits ein paar Kommentare über deinem:

      "Wenn du eine Torte mit Fondant überziehst, musst du vorher eine Schutzschicht (z. B. Ganache oder Buttercreme) um die Torte machen. Tust du es nicht, würde der Fondant eventuell aufweichen oder sich auflösen :("

      Ja genau, um die GANZE Torte muss ein Schicht, die den Fondant vor der Frischkäsecreme schützt!

      Löschen
  49. Hallo MrsCake ;)
    Ich stöbere schon etwas länger auf deinen Blog, weil ich mich darauf vorbereite meine Hochzeitstorte selbst zu Backen :D! Ich liebe es einfach in der Küche zu stehen und stolz das Endresultat anderen zu präsentieren :)! Habe gerade diesen Zitronenkuchen nachgebacken! Ich habe dazu 100g weniger Butter genommen, also 250g und von der Konsistenz ist er super geworden - geschmacklich, was ich nach den Krümelchen her beurteilen kann, natürlich auch :D!
    Danke für deine tollen Rezepte und den super schönen Blog!
    Lg Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, weniger Butter schadet eigentlich nicht :) Freut mich, dass du das Rezept so gerne magst!

      Löschen
  50. Ich bin gerad auf deine Seite gestoßen und bin absolut beeindruckt! Ich möchte zur Geburt meines ersten Neffens auch diese Torte backen und dann mit Fondant verzieren...wenn ich die Torte zuvor durch eine Ganache oder Buttercreme schütze, wie lange muss ich dann warten, bis ich die Fondantschicht auflegen kann? Wie lange hält sich die Fondantschicht? Kann ich die Torte am Vortag komplett dekorieren?

    liebe Grüße,

    Nadine aus Hamburg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine, ich streiche die Torte meist Abends ein und lasse sie über Nacht ruhen. Morgens decke ich dann ein :)

      Löschen
  51. Guten Morgen,

    heute Backe ich dein wunderbaren Rezept nacht!!!
    Das Lemon Curd hab ich vor paar tagen selbst hergestellt.
    Ich bin unglaublich gespannt wie es schmecken wird:-D

    Den Carrot Cake mache ich heute auch noch, da wird sich die Schwiegermutter freuen auf so viel Kuchen=)

    Ganz liebe Oster Grüße

    Sarah aus Hamburg<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe dir schmeckt der Kuchen!!!

      Löschen
  52. Hallo Sarah,

    ich bin total begeistert von deinen Torten.Auch ich werde mich an meiner ersten Motivtorte in den nächsten Tagen versuchen, da mein Sohn seinen 3.Geburtstag hat.Wieviel Tage vorher machst du die Dekoelemente und wie werden sie aufbewahrt?Mit was befestigst du sie auf der Fondanttorte?Und muss sie dann in den Kühlschrank oder kann ich sie so einfach draußen stehen lassen?Wird sie abgedeckt, da sie sonst austrocknet?

    Liebe Grüße

    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dekoelemente kannst du schon eine ganze Weile vorher machen. Gegessen werden sie ja meist nicht und manches soll ja sogar richtig gut trocknen. Ich befestige Deko meist mit Royal Icing oder Zuckerkleber.

      Meine Torten mit Callebaut stelle ich in den Kühlschrank, wenn ich dann aber Zuckerblumen drauf habe, stelle ich sie nur noch in den Keller.

      Löschen
  53. habe das rezept 'veganisiert', da ich vegan lebe, ist aber trotzdem wahnsinnig lecker und wird von meiner verwandschaft nur noch bestellt :) alle sind hin und weg und es ist so zitonig-lecker! 5 sterne für dieses rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du das Rezept auch für dich umwandeln konntest. Wie machst du denn dann Lemon Curd?

      Löschen
  54. Hallo Sarah,

    ich schließe mich den vielen Komplimenten an, das Rezept ist super lecker und so schön zitronig, wie ich es immer gesucht habe und haben wollte :)! Ganz, ganz lieben Dank dafür :)!!
    Ich habe damit auch gleich meine allererste Motivtorte gebacken, was auch -für's erste Mal- relativ gut geklappt hat. Eine Frage hätte ich aber noch: ich hatte den Kuchen ja auch die ganze Zeit im Kühlschrank gelagert, bis halt die Deko drauf kam, danach im Keller stehen. Die Böden waren dann schon recht fest (aber trotzdem lecker, von daher war's auch nicht so schlimm :)..). Soll das so sein oder sollte der Teig lockerer sein?

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, eigentlich ist der Teig recht locker und nicht fest :(

      Löschen
  55. Hmm, komisch.. Ich versuche es am Wochenende einfach nochmal, vielleicht habe ich ja auch irgendwo was überlesen. Danke dir :)!

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  56. Hallo Sarah, das Rezept hört sich wirklich gut an und ich möchte es gerne nachbacken. Jedoch in einer 30cm Springform. Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben wie oft ich das Rezept erweiter, damit der Boden nicht zu dünn wird? Verdoppeln?
    Vielen dank, liebe Grüße Deborah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie hoch soll denn die Torte werden? So wie oben wird eine 26er Torte ca. 6 cm hoch. Für eine 30er würde ich also auf jeden Fall die 2 1/2 fache Menge nehmen :)

      Löschen
    2. Vielen Dank für deine Antwort. Ich porbier es jetzt einfach mal mit der 2 1/2- fachen Menge und dann werd ich ja sehen wie hoch sie wird :-)
      Hab noch einen wunderbaren Abend

      Löschen
  57. Hallo Sarah,

    vor einigen Tagen bin ich beim Surfen nach Infos über Motivtorten auf deinen Blog gestoßen. Ich bin begeistert. :)

    Meine Ma hat nächstes Wochenende Geburtstag und da möchte ich den Zitronenkuchen mit der Lemon Curd-Füllung backen. Mein allererste Torte überhaupt.^^ Bisher hat es nur für Rührkuchen und Muffins gereicht.*g*

    Als absoluter Torten-Back-Neuling ist mir jetzt aber noch immer nicht klar, auch nach mehrmaligen Lesen der Kommis nicht, ob der Teig für einen Boden gedacht ist oder für 3.*rot werd*

    Für das Eindecken mit Fondant reicht die Zeit nicht. Daher überlege ich, die Torte einfach nur mit Ganache zu überziehen und mit ein bisschen Deko zu verzieren. Eine Ganache aus Zartbitterschokolade könnte ich mir da gut vorstellen als Kontrast zu dem eher süß-zitronigen Geschmack. Was meinst du?

    Es wäre lieb, wenn du mir da ein paar Tipps geben könntest.

    Vielen lieben Dank.

    Torten-Back-Neuling
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also so wie oben beschrieben wird eine 26er Torte ca. 6 cm hoch. Da bekommt man auf jeden Fall min. 2 und wahrscheinlich auch 3 Boden heraus. Man kann aber natürlich auch nur einen dicken Boden machen und oben die Füllung raufgeben.

      Hm, ich würde dazu nicht Zartbitter kombinieren, aber jeder Geschmack ist anders. Probier es doch einfach aus :)

      Löschen
    2. Hallo Sarah,

      die Torte ist gebacken. Allerdings nicht mehr zum Geburtstag meiner Mutti, sondern zu meinem Geburtstag am letzten Sonntag. :)

      Es hat alles wunderbar geklappt. Ich hätte mich schon in den Teig und in die Füllung legen können, so lecker war alles.^^

      Ich habe die Torte mit Zartbitter-Ganache eingestrichen und Fondant eingedeckt. Für meine allererste Torte überhaupt ging es wirklich gut von der Hand.

      Bei meiner Familie ist die Torte unglaublich gut angekommen. Geschmacklich fanden wir die Torte mit der Zartbitter-Ganache sehr lecker. Meine Schwester möchte jetzt so eine Torte für den Geburtstag ihres Freundes. :D

      Hier ist ein Foto meiner Torte: http://abload.de/img/dsc06949g7sso.jpg
      Noch nicht perfekt, aber für den Anfang schon ganz gut.

      LG Kristin

      Löschen
  58. Hallo Sarah,
    ich hab dein tolles Rezept am Wochenende nachgebacken, als Probe für die Tauftorte meiner Tochter.
    Was soll ich sagen,dein Rezept hat mehr als bestanden :)

    P.S.: Alles Gute nachträglich zur Hochzeit :)

    AntwortenLöschen
  59. Perfekt!! Genau das,was ich gesucht habe! Ein befreundetes Paar bekommt von uns die Torte zur Hochzeit und wollte gerne einen "Zitronenkuchen" als unterste Etage. Da mir ein einfacher Rührkuchen zu langweilig und zu unpassend erscheint, werde ich diesen mal im Mini-Format Probe-backen und den beiden vorstellen.

    Für die tragende Etage einer dreistöckigen Torte müssten es mehr als 6 cm sein und 26er Form, oder? Hast du dafür zufällig auch Mengenangaben?

    Liebe Grüße,

    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt ganz darauf an wie große die anderen Torten sind. 6 cm finde ich eher zu niedrig, 8-9 cm sollten es schon sein damit es hübsch aussieht :)

      Die Mengenangaben stehen doch oben ;) Das Rezept 1 1/2 mal sollte reichen!

      Löschen
  60. Liebe Sarah,
    erst einmal Dein Blog ist supertoll und hat mich dazu verleitet nach vielem lesen und recherchieren sogar selber einen Blog zu kreiren.
    zum 2: genau mit diesem Zitronenkuchen habe ich schon lange geliebäugelt und endlich hat sich mir eine passende Gelegenheit geboten ihn nach zu backen.... und was soll ich sagen?
    Er war wunderbar.
    Wenn Du magst, dann sieh doch selber: http://alleranfangist.blogspot.de/2013/06/mittelalterliche-rosentorte-fur-das.html
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass er dir so gut gefallen hat!

      Löschen
  61. Hallo liebe Sarah,
    ich bin total begeistert über Deinen tollen Blog. Du hast so kreative Ideen. Ich habe den Zitronenkuchen mit Lemoncurd schon an Ostern das erste Mal gebacken. Mein Mann war so begeistert, da er Zitronenkuchen liebt.
    Ich finde der Kuchen (auch in einer 18er Form gelingt mir ganz gut), leider habe ich eher die Probleme mit der Lemoncurd-Creme.
    Ich habe mir fertiges Lemoncurd aus der Metro geholt. Irgendwie wird die Butter so flockig und verbindet sich nicht so schön zur Creme wie auf Deinem Foto. Was mache ich falsch? Die Butter hat Zimmertemperatur. Ist es vielleicht sinvoll, sie leicht flüssig zu machen, damit ich mir damit nicht so schwer tue. Buttercreme machen ist so schwer:-(
    Vielleicht hast Du ja einen Tipp für mich, damit es mir leichter von der Hand geht.

    Ganz Liebe Grüße, mach weiter so und noch alles Gute zu Deiner Hochzeit.

    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das Problem hatte ich noch nie. Vielleicht gibst du den Frischkäse zu schnell zur Butter? Der ist ja kalt und kühlt dann auch die Butter zu schnell ab. Ist jetzt nur so eine Idee :)

      Löschen
  62. Hallo Sarah,

    Momentan steht der Zitronenkuchen im Backofen und die Creme im Kühlschrank. Ich habe die 1 1/2 fache Menge gemacht und eben hab ich mal ein Stäbchen in den Teig gepieckt und nun ist er mir in der Mitte zusammen gefallen. Ich backe mit Umluft auf jetzt 150 Grad, da er oben schon braun wird und innen noch lange nicht gar ist. Wie lange muss ich den Teig woh backen, hast du da Erfahrungswerte?

    Lg, Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die oben bei 175°angegebenen 20 Minuten sind gemeint, wenn man den Teig in zwei Hälften teilt und 2 Böden backt. Komplett gebacken sind es dann sicher 40+ Minuten :)

      Löschen
  63. Hallo Sarah,
    ich möchte gerne die Torte mit Fondant überziehen. Kann ich die Torte mit der Lemon-Curd-Creme füllen und aussen mit einer Ganache aus weisser Schoko bestreichen? Kann man in die Ganache auch etwas von dem Lemon-Curd geben? Vielen Dank für Deine Antwort!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Ganache für Außen geht. Ich würde aber eher Zitronenschale dazugeben und nicht Lemon Curd!

      Löschen
  64. einfach nur hammer! ich hab den kuchen heute zum geburtstag für meinen vater gebacken und wir konnten alle gar nicht mehr aufhören zu essen! Vielen Dank dafür

    AntwortenLöschen
  65. Hallo Sarah,

    dein Blog ist einfach nur toll, vielen Dank für die Inspirationen.

    Ich habe heute den Zitronenkuchen (als zwei Böden) für eine Motivtorte gebacken. Leider etwas frühzeitig, denn der Anlass ist erst am kommenden Samstag, also in vier Tagen. Irgendwie hatte ich im Hinterkopf, dass sich Bisquitböden am besten nach drei Tagen verarbeiten lassen, aber das hier ist ja kein Bisquit, das hatte ich bei meiner Planung nicht bedacht...

    Hast du eine Ahnung, wie lange sich die Böden im Kühlschrank halten? Soll ich sie schon füllen und mit Ganache einstreichen?
    Oder lieber trocken in Frischhaltedosen verpackt lagern?

    Oh je, ich hoffe ich muss nicht kurzfristig neue Böden backen, weil diese hier zu trocken wurden :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich backe nie so früh vorher, weil ich immer so frisch wie möglich backe. Biskuit sollte über Nacht ruhen, damit er sich leichter schneiden lässt, aber nicht drei Tage lang ;) Ich kann dir also keinen Tipp geben, außer dass ich die Böden einfrieren würde.

      Löschen
  66. hallo sarah
    hast du bei den böden schon die butternege reduziert im rezept oder nicht?
    soll ich da noch was wegnehmen und ja wieviel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, im Rezept steht die normale Buttermenge. Um wie viel du diese reduzierst, musst du leider selbst ausprobieren, denn ich backe immer so wie es oben beschrieben ist.

      Löschen
  67. Hallo Sarah,
    deine Lemoncurd-Torte ist der absolute Knaller! Ich habe die etwas abgewandelt für eine Hochzeitstorte verwendet und alle waren total begeistert!
    Vielen Dank, dass du dieses tolle Rezept mit uns teilst =)
    Wenn du die Hochzeitstorte mal sehen möchtest, dann kannst du das hier tun
    http://one-more-please.blogspot.de/2013/11/hochzeitstorte-part-iii-lemoncurd-torte.html
    Ganz liebe Grüße, Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich schon gesehen und mich total gefreut :)

      Löschen
  68. Hey Sarah,
    ich zauber aus deinem Rezept grade eine Torte für die Goldene Hochzeit meiner Großeltern. Das Lemon Curd kocht grade. Morgen gehts dann ans Eingemachte. Ich bin gespannt ob es klappt. Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße aus Berlin, Fine

    AntwortenLöschen
  69. Hallo Sarah,

    kannst du mir evtl. sagen wie viel Teig ich für eine rechteckige 30x40cm Torte brauchen werde? Entweder für einen einzelnen Boden oder für die gesamte Teigmenge, die für zwei Böden benötigt wird.
    Es wäre super, wenn du einen Rat für mich hättest :)

    Liebe Grüße aus Hamburg & ein großes Kompliment für deinen tollen Blog!
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir leider nicht helfen, weil ich es selbst noch nie für so eine Form umgerechnet habe :(

      Löschen
  70. Hallo Sarah,

    habe diese Torte bereits einmals gebacken und wollte Sie jetzt abwandeln und die Zitrone weitestgehend durch Grapefruit ersetzen. Was meinst du? Geht das gut?
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das müsste eigentlich klappen, weil ja beides Citrusfrüchte sind. Wie sich Grapefruit allerdings beim erhitzen verhält, also ob es vielleicht irgendwie bitter o.ä. wird, weiß ich leier nicht.

      Löschen
  71. Hallo Sarah,

    ich wollte diese Torte demnächst das erste mal ausprobieren. Ich bin, was das Backen angeht, noch verdammt unsicher und wollte dich fragen was du denn mit "einzelne Böden" meinst? Da in die Mitte der Torte die Füllung kommt gehe ich davon aus, dass man zweimal einen Boden backen soll,der jeweils 1/2 des Teigs umfasst, oder liege ich da falsch?
    Ansonsten super leckeres Rezept und ich freu mich schon auf das Ergebnis :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Bzw sind 20 Minuten Backzeit sogar eher für 3 Böden gemeint.

      Löschen
  72. Liebe Sarah,
    den Zironenkuchen habe ich für meine zweite Motivtorte genommen.
    Er war sehr lecker!!!
    Viele Dank für deinen tollen Blog und die vielen Tipps!!!

    AntwortenLöschen
  73. Liebe Sarah,
    Diese Zitronentorte ist so lecker. Vor allem die Creme könnte ich einfach so löffeln :-). Ich habe eine Motivtorte mit einer Zitronenganache gemacht. Die Creme gibt es jetzt aber auch als Cupcake Topping.
    Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  74. Liebe Sarah,
    habe eine Frage: Ich möchte diese Zitronentorte mit Fondant überziehen.
    Wieviele Tage hält sie sich.Danke für deine Antwort schon im voraus.
    Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich dir nicht genau beantworten. Ich mag keine Torten die älter sind als 2 Tage, aber gut gekühlt hält sich die Torte sicher auch 3 Tage!

      Löschen
  75. Hallo Sarah

    Die Torte klingt wirklich super und den Lemon Curd habe ich auch bereits zubereitet.
    Ich wüsste super gerne, ob die Torte wohl auch mit einer Marzipanzwischenschicht (Durchmesser des Bodens, glatt ausgerollt) schmeckt? Was meinst Du/Ihr? Wenn ja, unter welcher Schicht bringt man den wohl am besten unter?

    Beste Grüße von Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir persönlich gefällt Zitronen nicht zusammen mit Marzipan :( Aber das kann bei dir ja ganz anders sein :)

      Löschen
  76. Ich habe am Sonntag den Zitronenkuchen ausprobiert.
    Habe aber den Zucker um 100g und die Butter um 50g reduziert, ebenso habe ich die Buttermenge in der Creme halbiert, dafür aber 200g Frischkäse verwendet.
    Das ganze in einer eckigen Form gebacken und einen Zuckerguß mit O-Saft obendrauf. Mit Zuckersternchen dekoriert. Sah super aus und hat megagenial geschmeckt.
    Danke für das tolle Rezept. ;)
    Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Ich wandel Rezepte auch oft etwas ab :)

      Löschen
  77. Der Kuchen hat sich in der "Light"Version mittlerweile zum absoluten Lieblingskuchen entwickelt und alle sind immer total begeistert :)
    Bettina

    AntwortenLöschen
  78. Huhu! Soooo, nun kann ich dir auch endlich mal zeigen, was ich mit deinem Kuchen veranstaltet habe ;-)

    https://lieberfoodblog.wordpress.com/2015/02/13/wenn-freaks-heiraten-donauwelleschokokuchenlemon-curd-cake/

    danke für das schöne rezept und liebe grüße
    Ronny

    AntwortenLöschen
  79. Huhuuu.... ich hoffe, dass sich die Frage jetzt nicht wiederholt, aber ich habe nicht alle Kommentare aus Zeitmangel lesen können.
    Ich habe den Kuchen auch schon gebacken und er war unglaublich lecker. Allerdings fand ich, dass recht wenig Füllung dabei raus kam. Ich hätte gerne mehr als einen Boden damit bestrichen. Jetzt bin ich allerdings auch blutiger Anfänger. Wie ist das denn von Dir gedacht? Reicht es geschmacklich nur ganz dünn ein bis zwei Böden zu bestreichen ? Ich denke bei Füllung immer an etwas dickere Schichten. Wenn man auch mehr Füllung nehmen kann, kann ich das Rezept für die Füllung einfach verdoppeln ? So oder so werde ich den Kuchen Ende nächster Woche nochmal machen :-) LG Alex

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Kommentar :)